13. Türchen – Another Year Has Gone By

Wie schon beim 5. Türchen, wird es heute wieder vorneweg das Lied geben und nach dem „Weiterlesen“ den eigentlichen Text. Mein Gefühl sagt mir, dass er für meinen Geschmack zu lange für einen Block ist. Trennen will und kann ich nicht, daher wieder so. Außerdem bin ich der Meinung, dass dieses Thema nicht einfach so auf die Blogroll soll, es ist auch ziemlich privat.

Eines noch vor Beginn: Ich hatte den Inhalt dieses Artikels schon immer so geplant, auch um persönlich für mich Bilanz zu ziehen. Interessanterweise hat mich ein sehr guter, passwortgeschützer Beitrag von Kolibrikind (darum ohne Verlinkung) mich in die entsprechende Stimmung dazu versetzt.

„Another year has gone by“ ist meiner Meinung nach ein sehr schönes Liebeslied. Vielleicht gibt es dazu nächstes Jahr einen entsprechenden Artikel dazu, doch heute möchte ich es umwidmen, auch weil ich gerade Single bin.

Das Thema an sich ist immer aktuell und ich hoffe inständig, dass ich diesen Artikel bis zur Veröffentlichung nicht rausnehmen oder abändern muss. Darum klopfe ich mal ganz ordentlich auf Holz.

Another year has gone by

Wieder ist ein Jahr vergangen, Zeit zurückzublicken. War es ein gutes Jahr? Das ist eine schwierige Frage. Ich bin vor einiger Zeit dazu übergegangen ein Jahr als „gut“ zu bezeichnen, wenn ich den Anzug nicht für eine Beerdigung anziehen musste.

Another year has gone by
And I´m still the one by your side
After everything that’s gone by
There’s still no one saying goodbye
Though another year has gone by

Nach dieser Einteilung waren die letzten Jahre schlecht. In den letzten Jahren hat sich jedes Jahr eine geliebte Person verabschiedet. Mal war es eine Überraschung, mal war es zu erwarten gewesen, mal ging es schnell, mal langsam. Jedes Jahr eine Beerdigung. Mal am Jahresanfang, mal in der Jahresmitte, mal am Jahresende. Sechs Jahre lang. Jedes Jahr ein Einschlag. Und die Einschläge kommen zwangsläufig näher.

Another year has gone by

Viele waren alt und hatten ein erfülltes Leben. Einer war noch ziemlich jung, so alt wie meine Eltern. Da wird einem auf ein mal bewusst, wie endlich das Leben doch ist. Lücken hinterlassen sie alle.

Another year has gone by

Und es wartet niemand. Diese Lektion habe ich gleich am Anfang gelernt. Wer zu spät kommt, verpasst das Leben. Im wahrsten Sinn des Wortes. Dabei ist es dann auch egal, um wie viel man zu spät kommt. Hätte, können, wollte, das spielt alles keine Rolle mehr. Auch nicht, ob man überhaupt eine Chance hatte. Das Ergebnis ist immer gleich. Und auf die Gefühle hat es auch keinen Einfluss. Übrig bleibt nur, es nicht geschafft zu haben.

… After everything that´s gone by…

Vor zwei Jahren kam dann plötzlich die Entscheidung wie weit man gehen soll. Es war unsere Hündin.  Das schwierige ist die Entscheidung, wo die Grenze ist. Bis wohin hat es Sinn? Ist man egoistisch, wenn man noch etwas versucht? Einerseits will man nicht los lassen, andererseits sagt einem der Verstand, dass der Kampf längst verloren ist und es Zeit ist loszulassen, damit das Leiden ein Ende hat. Das war die schwierigste Entscheidung in meinem Leben. Denn auch wenn die Antwort einfach erscheint, man hat doch die Verantwortung für ein Leben. Am Ende siegte die Vernunft und ich saß alleine in meiner Unistadt fest. Verdammt zum Warten. Nicht helfen zu können. Einfach nur Warten. Im Ungewissen sein. Mit den Gedanken allein sein. Zwei Wochen vor Weihnachten. Wieder wurde die Weihnachtsrunde kleiner. Der zweite Einschlag in diesem Jahr.

Another year has gone by

Letztes Jahr war dann mein Opa an der Reihe. Bei ihm überwog die Erleichterung, dass er es endlich geschafft hatte, denn sein Leben war die letzten eineinhalb Jahre keines mehr gewesen und Alzheimer hatte ihm einen Großteil seiner Persönlichkeit geraubt und fast nur die schlechten Seiten zurückgelassen. Ein weiteres Mal verdammt zum zusehen. Sehen, wie die Krankheit einem Menschen langsam den Verstand und die Persönlichkeit raubt. Zu sehen, wie ein Mensch nur noch einen einzigen Wunsch hat, den man aber nicht erfüllen kann, weil sie schon vor ihm gegangen ist. Ihn belügen zu müssen, weil man es einfach nicht fertig bringt ihm alle zehn Minuten das Herz zu brechen. Sehen zu müssen, wie er nach und nach Enkel und Kinder vergisst. Wieder zum Warten verdammt zu sein. Nicht mal im Ansatz helfen zu können.

Another year has gone by

Wenn ich so auf die Toten im Verwandten- und Bekanntenkreis der letzten Jahre zurück blicke,  dann hatten manche richtig Glück, andere wiederum haben jahrelang gekämpft und gelitten. Glück ist, wenn es schnell geht und man nicht leiden muss. Wie sagte eine gute Bekannte zu mir: „Es scheint, dass wir am Ende unseres Lebens die Rechnung dafür bekommen. Je besser wir zu unseren Mitmenschen waren, desto leichter haben wir es anscheinend am Ende.“ Vielleicht steckt da ein bisschen Wahrheit dahinter, ich weiß es nicht.

Another year has gone by

Wenn ich nun also auf das vergangene Jahr zurück blicke, dann war es ein gutes Jahr. Ich habe den Anzug nur zu einem erfreulichen Anlass aus dem Schrank genommen. Hoffentlich bleibt es auch die nächsten Jahre so. Ich will nicht jedes Jahr einen geliebten Menschen verabschieden müssen. Darum klopfe ich noch einmal auf Holz.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Adventskalender veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu 13. Türchen – Another Year Has Gone By

  1. kolibrikind schreibt:

    Heute erst gelesen. Schön, dass dieses ein „gutes“ Jahr ist, schade, dass du diese Einteilung so vornehmen musst. Fühl dich gedrückt, das braucht man manchmal.

    • Marrce schreibt:

      Danke. Gerade wenn es zum Jahresende hin geht, wird man auch mal sentimental und schaut zurück. Das nächste Jahr kann ruhig genauso weiter gehen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s